Rezept: Ajitsuke Tamago, wachsweiches Sojasoßen-Ei für Ramen


Nach meinem Besuch im Momo-Ramen hatte ich total Lust wieder mal selbst Ramen zu machen! :D Zu einer perfekten Ramen-Nudelsuppe gehört in meinem Augen ein gekochtes Ei. Wenn man es besonders authentisch machen will, kocht man das Ei wachsweich und mariniert es noch für mindestens einen Tag in einer Mischung aus Sojasoße, Mirin und Wasser. Das Ei bekommt dann außerlich eine bräunliche Farbe und das Eidotter hat ein dunkles, sattes gelb oder sogar orange. Auf diese Weise ist das Ei besonders geschmacksintensiv.

Die Zubereitung ist eigentlich ziemlich einfach, ihr solltet es also unbedingt mal ausprobieren! :D Ajitsuke Tamago eigenet sich nicht nur für Ramen, man kann es auch zu japanischem Curry oder gernerell zu Reis (z.B. um ein Donburi aufzuwerten) servieren.

Rezept für 4 Eier:
4 Eier
Eiswürfel
4 EL Mirin
4 EL Sojasoße
6 EL Wasser

Zubereitung:
Schritt1: Einen Topf mit Wasser erhitzen. Sobald das Wasser kocht. Die Eier nach und nach in einen Schöpflöffel legen und langsam ins Wasser gleiten lassen. Eine Stoppuhr auf genau 6 Minuten und 30 Sekunden stellen.
Schritt2: Eine große Schale mit kalten Wasser und Eiswürfeln füllen. Sobald die Zeit abgelaufen ist, die Eier sofort aus dem Wasser schöpfen und in das kalte Wasserbad geben. Beiseite stellen, bis die Eier abgekühlt sind.
Schritt3: In einen Gefrierbeutel Mirin, Sojasoße und Wasser hinzugeben und gut vermengen.
Schritt4: Nun die Eier pellen und zu der Marinade in den Gefrierbeutel geben. Den Gefrierbeutel so eng verschließen, sodass alle Eier mit der Marinade bedeckt sind. Die Eier nun 1 bis 3 Tage lang im Kühlschrank ziehen lassen. FERTIG!

Durch die Methode mit dem Schöpflöffel verhindert ihr, dass die Eier zu stark auf dem Topfboden aufschlagen und dadurch die Schale kaputt gehen kann. Die Eier können wirklich bis zu 3 Tagen im Kühlschrank marinieren, je länger sie ziehen desto dunkler werden sie und desto intensiver schmecken sie. Viel Spaß beim Ausprobieren! :D



Japanisches Bento zubereiten mit Kaoru Iriyama


Ich hatte ja bereits hier von dem Edeka-Youtube-Kanal Yum-Tam-Tam berichet! Der hat neulich ein sehr gutes Bento-Video mit Kaoru Iriyama gemacht! Anschauen! ^_^b


Zutat: Okumoto Karaage Mehl / Breader Mix


Während einer meiner Asialäden-Besuche nahm ich unter anderem dieses Produkt mit. Es handelte sich dabei um eine Fertig-Gewürz-Mehl-Mischung für Karaage. Ich war neugierig auf den Geschmack, da ich bis jetzt Karaage nur selbstgemacht hatte und keinen Vergleich hatte.

Die Teigmischung besteht vor allem aus Weizenmehl, Stärke, Paniermehl und Gewürzen. Es ist auch Eipulver und Magermilch enthalten sowie Hähnchenextreakt. Somit ist das Produkt leider nicht für Vegetarier geeignet, auch wenn auf der Rückseite noch weitere Anwendungsmöglichkeiten mit Tofu und Gemüse gezeigt werden.

Im Grunde gibt man die gewünschten Zutaten zusammen mit dem Karaage-Mehl in eine Tüte und schüttelt es richtig gut durch, bis alles davon bedeckt ist. Dann wird alles in Öl ausgebacken. Da ich gerade keinen Tofu zur Hand hatte, nahm ich Sojaknoten, die ich vorher in kochendem Wasser eingeweicht hatte.

Es hat wirklich sehr gut funktioniert! Sie waren schön würzig und knusprig. Allerdings schmeckte ich kein bestimmtes Gewürz heraus, also keine Knoblauch oder Ingwernote oder so. Es hat einfach nur sehr pikant geschmeckt (Ich schätze, da ist auch Geschmacksverstärker dran). Alles in allem ist es ab und zu ganz okay, aber ich glaube man könnte so eine Gewürzmischung genausogut selber machen.

Ich kannte Karaage mit einer schönen Ingwer-Note, die war hier gar nicht vorhanden, was ich etwas schade finde.


Fazit: Das Produkt ist an sich ganz praktisch, da die Zubereitung unkompliziert und flott geht. Ich kann es mir auch sehr gut mit Tofu oder Gemüse vorstellen. Demnach ist es das perfekte Gericht fürs Bento! Ich denke aber, dass man so eine Mehlmischung bestimmt auch selber zusammenstellen und dem Ganzen noch mehr Würze geben kann. Ich werde es austesten und berichten! Nochmal kaufen würde ich es persönlich nicht. :)



Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...
 

Statistik

free counters Köstlich & Konsorten

Meine Leser

Blog-Verzeichnisse

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blog Directory Asiatische Küche Web Directory RSS blogCloud RSS Verzeichnis RSS RSS RSS Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis Küchenblogs http://www.wikio.de foodfeed - Lebensmittel Blogverzeichnis Vegetarian Blogs - BlogCatalog Blog Directory gnilhe.de blog search directory Webkatalog von 8e.cc grinzblech.eu Ranking Chefs Blogs Diese Seite zu Mister Wong hinzufügen http://www.wikio.de Blog Button
Food & Drink Blogs
Blog Directory Top Food-Blogs Paperblog

Copyright © 2009 Bento Lunch Blog All rights reserved. Imprint / Impressum
Converted To Blogger Template by Anshul Theme By- WooThemes